Berichte 2010/11 

Abschied von der Praxisschule

Auch am Ende dieses Schuljahres gab es am 8. Juli mehrfachen Abschied an der Praxisschule:

Für die Schülerinnen und Schüler der 4a und 4b war es der Abschluss der 8. Schulstufe; für Frau Mayerhofer, Frau Ruhm, Herrn Schmidinger und Herrn Walser der Abschluss der beruflichen Laufbahn; für Frau Moosmann, Herrn Feier, Herrn Hotz, Herrn Lindinger und Herrn Rheinberger der Abschluss ihrer Tätigkeit an der Praxisschule - sie wechseln zu anderen Schulen bzw. vollständig zur PH.

Die Verabschiedung der Schülerinnen und Schüler wurde von einem schönen Rahmenprogramm begleitet, welches von ihnen gespielte Musikstücke und mit Powerpoint gezeigte Eindrücke der letzten 4 Jahre enthielt.

Der Höhepunkt der Veranstaltung war natürlich die Zeugnisverteilung durch die Klassenvorstände Frau Gfader und Herrn Schröder, bei welcher die Schülerinnen und Schüler den Lohn für 4 Jahre Arbeit in Empfang nehmen konnten.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und auch den abgehenden Kollegen/-innen weiterhin viel Glück auf ihrem weiteren Weg - aber zuerst natürlich schöne Ferien !

 

Exkursion zur ARA Meiningen

Am 16. 6. besuchte die 4b die Abwasserreinigungsanlage in Meinigen, die gerade nach einem Umbau wieder eröffnet wurde. An diesem extrem heißen Nachmittag erhielten die SchülerInnen einen guten Überblick über die Abläufe der ARA, welche insbesondere für die Reinigung der Abwässer der großen Industriebetriebe im Bezirk Feldkirch (Kunert, Hirschmann, Rondo, . . .) verantwortlich ist.

Doppel-Landesmeistertitel im Völkerball für die Praxismittelschule Feldkirch

Bei der Bezirksmeisterschaft im April konnten sich vier Mannschaften der PMS Feldkirch für die Landesmeisterschaft im Völkerball (5./6. Schulstufe) qualifizieren: „City Girls“, „Fire Tiger“, „Die verrückten Hühner“ und „Die 7 Zwerge“. Mit den „City Girls“ bei den Mädchen und den „Fire Tigern“ bei den Knaben holte die PMS Feldkirch bereits den Bezirksmeistertitel.
„Die verrückten Hühner“ und „Die 7 Zwerge“ erreichten das Landesfinale über die Fairplay-Wertung.

Am 8. Juni fand die Landesmeisterschaft in Dornbirn in der Messesporthalle statt.
Sowohl die „City Girls“ als auch die „Fire Tiger“ konnten ihre Stärken unter Beweis stellen und holten sich souverän die Landesmeistertitel. Im Finalspiel der Knaben besiegten die „Fire Tiger“ sogar die Sportmittelschule Wolfurt nach einem spannenden Schlagabtausch.

„Die verrückten Hühner“ belegten in der Turnierwertung den hervorragenden 3. Platz und im Fairplay-Bewerb wurden sie sogar Vize-Landesmeister im Völkerball.

„Die 7 Zwerge“ erreichten den 8. Turnierrang.

REPORT: On an outdoor week

On Monday morning, at quarter past seven, the 2a class, the 2b class, 5 teachers and Meike’s mother went by bus to Salzburg. Meike’s mother drove there with her camping car. The first stop during the long ride was the service area “Rosenberger”.

After the break we arrived at the ski jump in Innsbruck in 20 minutes. We watched the big ski jump and I thought: “It must really be horrible to jump down it! “ After again 2 hours we arrived at the salt mine of Hallein. We went into the mine with a little train. Then we had to walk, but not really for long. We came to a wooden slide. It was really funny to slip down the slide. After the salt mine we finally arrived at to the hotel Venedigerhof. We spent the night there.

On Tuesday we had the adventure phase, in the national park “HoheTauern”. For lunch we made a fire and we grilled sausages.

On Wednesday we went to Werfen. There we made a trip to the ice caves. The ice caves were wonderful.

On Thursday morning we had sports. We could play football, beach volleyball or we could swim in the hotel pool or juggle with Meike’s mother. After lunch in the Venedigerhof we went to Krimmel. In Krimmel we visited the “Water-Wonder-World of Krimmel”. There we were all sprayed wet with water. It was a lot of fun. After that we watched the waterfalls. In the evening we all went to the disco.

On Friday on our way home, we visited the museum “Bramberg Minerals”. We arrived in Feldkirch at 5 o’clock. It was a wonderful week, but unfortunately far too short!!!

Die Wienwoche der 4. Klassen

Die meisten von uns warteten schon seit Schulanfang auf die Klassenfahrt nach Wien und so starteten wir unsere Wienwoche eine Woche vor den Osterferien mit gemischten Gefühlen, einige freuten sich und waren recht aufgedreht, andere wiederum kamen von ihren Müttern kaum weg (vielleicht versuchte die Mutter auch krampfhaft ihren Liebling noch etwas bei sich zu halten).

Nach ein paar Stunden Busfahrt mit den besten Busfahrern Lucky und Tom kamen wir dann auch bei Mauthausen an. Während der Führung war unsere eher laute Klasse sehr leise, sogar Mr. Gaggl wusste sich zu benehmen. In Wien angekommen bezogen wir unsere Zimmer und durften bis 10 Uhr in der Kärntnerstr. unser Unwesen treiben *lach*.

Montags stand die Besichtigung des Stephansdomes inklusive Kaisergruft auf dem Plan, danach war es uns erlaubt die Kärntnerstr. auch bei Tageslicht zu erkunden, wobei Lukas Müller, Christina Türtscher, Katharina Schobel und ich Dj King sahen! YEAH.

Am nächsten Tag fuhren wir in den Tiergarten Schönbrunn was für viele eine Sensation war, es war jedoch schade, dass es anfing zu regnen. Später betraten die meisten unserer Klasse zum ersten mal die Mariahilferstr.. Nach dem Abendessen war Styling angesagt, denn wir durften das Publikum des super genialen Musicals „Tanz der Vampire“ sein. Auf dem Weg dorthin hatten wir wegen Umleitungen ziemlich viel Verspätung und wir rannten, die Mädels mit den High-Heels (!), um nicht zu spät zu kommen.

In den restlichen Tagen besichtigten wir noch das Naturhistorische Museum, den Naschmarkt, unzählige male McDonalds und das Völkerkundliche Museum (verrückter Führer). Einige von uns besuchten das Dianabad, was ein totaler Spaß war. Außerdem verbrachten wir einige Stunden im Prater, wo viele ihr Geld liegen ließen. Es gab eine Menge toller Bahnen usw., aber für mich persönlich war die Fahrt mit dem Riesenrad das schönste.

Um 11 Uhr mussten alle in ihren eigenen Zimmern sein, doch daran hielten sich nicht alle.
So kam es auch dazu, dass Matej Oblak und Tolunay Güllü um ca. halb 2 Uhr in der Nacht im Zimmer von Katharina Schobel, Semina Durmic, Christina Türtscher und mir waren. Als Alarm gegeben wurde, dass die Lehrer kommen würden verschwanden alle rasch auf ihre Zimmer, leider hatten Matej und Tolu ihr Zimmer im Stock unter uns und sie mussten sich in unserem Bad verstecken. Als Herr Schröder unser Zimmer mit einem Kaffee in der Hand betrat, die Badezimmertür aufschlug und ihn zwei ängstliche Gesichter schaute bewegte er sich keinen Millimeter, blieb gechillt wie immer und sagte in einem lässigen Tonfall „Jo was tuatsn iah do?“.

Alles in allem war die Wienwoche super!
Vielen Dank an Frau Gfader, Herr Schröder, Frau Kröll-Maier und Herr Kessler.

Bericht von Anna aus der 4a

BU-Exkursion zur Firma Loacker in Götzis

Die 4b konnte sich am Donnerstagnachmittag (26.5.) anlässlich einer Biologieexkursion ein sehr umfassendes Bild von der Abfall-Entsorgungsfirma Loacker in Götzis machen.

In der knapp zweistündigen Führung durch das Firmenareal sahen die Schülerinnen und Schüler wie aufwändig Papier, Karton, Glas, Dosen, Holz, Autos, Metall (Kupfer, Zink, Aluminium …), Eisen, Elektroschrott uam. sortiert und für die Weiterverarbeitung vorbereitet werden.

Loacker besitzt den ersten Shredder, der komplett eingehaust wurde, um die Anrainer möglichst vor Lärm zu schützen. Auf Grund der riesigen Anzahl an Red Bull-Dosen werden diese gesondert gesammelt und zu 30 x 30 x 30 cm großen Paketen zusammengepresst (ein Würfel enthält über 3300 Dosen).

Die 4b-Klasse der PHS bedankt sich bei der Firma Loacker für diese interessante Führung, die mit einer Jause samt Getränk abgeschlossen wurde.

Erlebnis „WALD“

Der vergangene Mittwoch stand für uns ganz im Zeichen des Waldes. Hannes Enzenhofer verbrachte den ganzen Vormittag mit uns im Steinwald-Göfis.

Wir lernten verschiedene Baumarten kennen, versuchten das Altern der Bäume zu bestimmen, trafen verschiedene Waldbewohner an und wir durften sogar einige Waldfrüchte kosten.

Der Höhepunkt dieses Vormittags war das Fällen einer kranken Rotkiefer. Mit vereinten Kräften durften wir im Anschluss an das ASTEN die ROTKIEFER aus dem „WEG“ räumen.

Als Erinnerung durften ALLE eine Holzscheibe des gefällten Baumes mitnehmen.
Vielen Dank für dieses unvergessliche Erlebnis!

die Kinder der 3. Klasse PVS mit H. Moosmann

 
 
 
 

Neue Sitzstufen

Die weitere Gestaltung des Pausenplatzes nimmt Form an – im Werkunterricht konnten die Buben der 4. Klasse unter der Leitung von Christoph Kessler ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Die zusätzlichen Sitzstufen werden vor allem an heißen Sommertagen regen Anklang finden.

Besuch auf dem Ziegenhof Meckerle

Die 1b besuchte in den letzten Wochen an insgesamt drei Halbtagen den Ziegenhof Meckerle in Feldkirch-Tosters, wo die Schülerinnen und Schüler von Hofbesitzerin Gerda Harder bestens betreut wurden.

Mit allen Sinnen und großer Begeisterung lernte die 1b das Leben auf dem Bauernhof kennen: Kaninchen streicheln, Ziegen melken, Ziegenbabys mit dem Milch-Pudel füttern, den Hund beim Hüten beobachten, Gras mit der Sense mähen, sich im Ziegenstall unter Dutzenden von Ziegen behaupten, frisch gelegte Eier von Hühnern, Enten und Gänsen mit allen Sinnen erleben, Hühner füttern und im Arm halten und vieles andere mehr.

Alle waren mit großem Interesse bei der Sache. Schlussendlich wählten sich die Schülerinnen und Schüler ein Bauernhoftier aus, das sie im Unterricht in Form eines Referates präsentieren werden.

 

Albanienhilfe

Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse Praxisvolksschule gestalteten mit ihrem Lehrer Heinz Siegfried Tragner einen wunderbaren Abend im Hörsaal der PH Vorarlberg.

Der Reinerlös des Abends kommt der Albanienhilfe zu gute. Landtagspräsidentin Frau Dr. Mennel und die Vizerektorin für Forschung, Frau Dr. Böheim, begleiteten durch das Programm. Ein Film zeigte eindrücklich die Entwicklung Albaniens durch die jahrelange Hilfe aus Vorarlberg.

Allen Mitwirkenden herzlichen Dank!

Tolle Überraschung im Turnunterricht!

Endlich sind sie da - die langersehnten Urkunden und Medaillen, die den "7 Zwergen" und den "Verrückten Hühnern" nachgereicht werden mussten.
Stefan Strammer, der Organisator des "Völkerball und mehr- Turniers", ließ es sich nicht nehmen, den erfolgreichen Mädchen der 2a die Preise persönlich zu überreichen und nochmals zu gratulieren!
Mit viel Eifer wird nun auf die Landesmeisterschaft in Dornbirn (8.Juni) trainiert!
Wir wünschen allen Teams, die sich qualifiziert haben,viel Erfolg und faire Spiele!

Sitzstufen

Die neuen Sitzstufen beim Pausenplatz der Praxisschule eignen sich auch für den Unterricht im Freien.

Fachlehrerin Heidi Duelli bearbeitet Speckstein mit der 2a Klasse.

Zu Besuch im Rathaus

Zuerst erzählte Herr Volaucnik etwas über unsere Stadtgeschichte. Danach gingen wir ins Rathaus. Auf einem alten Stadtbild zeigte er uns, wo früher das Rathaus stand.

Danach führte er uns zum Sitzungssaal, wo Essen und Getränke auf uns warteten.

Herr Duelli und Herr Gohm berichteten uns über ihre Tätigkeit im Rathaus.

Danke für den spannenden Vormittag !

Die Kinder der 3. PVS

Bezirksmeisterschaft : Völkerball-Fair-Play 2011

Großartige Leistungen haben unsere Mannschaften gezeigt!!

Sowohl in der Turnier-Wertung als auch in der Fair-Play-Wertung waren unsere Teams einsame Klasse!

Ergebnisse:

Turnier-Wertung: Mädchen Gruppe A 1. City Girls (2b) 4. Die verrückten Hühner (2a)

Fair-Play-Werung: Mädchen Gruppe A 1. City Girls (2b) 2. Die verrückten Hühner (2a)

Turnier-Wertung: Mädchen Gruppe B 2. Die 7 Zwerge (2a) 5. Kitty Team (1ab)

Fair-Play-Wertung: Mädchen Gruppe B 1. Die 7 Zwerge (2a)

Turnier- Wertung: Burschen Gruppe A 1. Fire Tiger ( 2b) 5. Fire Boys (1c)

Fair-Play-Wertung: Burschen Gruppe A 1. Fire Tiger (2b)

Turnier-Wertung: Burschen Gruppe B 5. Dragon Power (2b)

Einen ganz besonderen Dank gebührt Theresa, Linda, Mara, Corinna, Jacqueline und Leandra aus der 3a. Sie haben ihren freien Nachmittag in der Reichenfeldhalle verbracht und die Mannschaften aufs Beste betreut!
Vielen Dank!

Für das Landesfinale am 8. Juni 2011 in Dornbirn haben sich folgende Mannschaften qualifiziert:

Mädchen: City Girls ( 2b), Die verrückten Hühner (2a), Die 7 Zwerge (2a)

Burschen: Fire Tiger (2b)

Herzliche Gratulation!!

 

 
 
 
 
 
 

Fasching an der Praxisschule

Auch an der Praxisschule ging der Fasching nicht ganz spurlos vorbei - die Bilder sprechen für sich !

 
 
 
 

Fächerübergreifender Unterricht: 2a BSM - TEX

Nachdem Pien van Soest mit den Mädchen der 2a das tolle Jonglier-Projekt durchgeführt hatte, waren die Schülerinnen so motiviert, dass sie ihre eigenen Jonglierbälle herstellen wollten. Mit dem nötigen Know-how von Pien und der Bereitschaft von Frau Martha Bertsch konnte das sehr erfolgreich umgesetzt werden.


Ein ganz großes Dankeschön gebührt Pien,da sie den Mädchen das benötigte Material auch noch gratis zur Verfügung stellte!!

Russische Eier im Deutschunterricht

Kürzlich gab es in der 2a-Klasse eine besonders genussvolle Deutschstunde. 5 Schülerinnen und Schüler (Tolgahan, Laureta, Kai, Stefanie und Ogün) führten vor der gesamten Klasse vor, wie man Russische Eier zubereitet.

Mit großem Engagement und überaus kompetent standen sie vor den SchülerInnen und zeigten in mehreren Schritten geradezu meisterkochverdächtig vor, wie aus gekochten Eiern exzellent schmeckende Russische Eier werden. Da wurde das Eigelb vorsichtig entfernt, eine feine Dotter-Majonäse-Senfcreme als Grundmasse zusammengerührt und mit perfekt geschnittenen Schinken- und Gemüsewürfeln – zur Auswahl standen Tomaten, Paprika, Peperoni, Gemüsemais und Essiggurken - zu einer cremigen Füllung vollendet.

Die Leckereien konnten anschließend mit größtem Genuss von der ganzen Klasse - einschließlich den beiden Fachlehrerinnen und dem Direktor - verspeist werden.

"Eintauchen in die Welt des Mittelalters"

- hieß es Anfang Februar für die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse PVS. Bei Einbruch der Dunkelheit führte der Nachtwächter von Feldkirch die Kinder durch die mittelalterliche Stadt. Der Nachtwächter war ausgerüstet mit Lanze, Laternenlicht und Horn. Es war ein unvergessliches Erlebnis für ALLE !

See, what I can do!

In the morning of the 7th of December we were excited.
We had practiced the play „Pronto“ and wanted to show it on stage.
At 20 past eleven pupils from the primary school and the first and second formers of the Mittelschule gathered in the lecture hall A.
Jarmil was the showmaster and announced our play. People enjoyed our play very much.
Afterwards there were very nice dancing and singing performances and a funny rap and a frog poem.
Most interesting were the maths quiz and the biology presentation!
We all had a great time.

 
 

Integrare ICH - DU

ist ein gemeinsames Zeichen- und Malprojekt von SchülerInnen der Praxisschule und KünstlerInnen von Kunst. Vorarlberg.
Das Schulprojekt fand im Frühjahr 2010 statt und hatte das Porträt zum Inhalt. Beteiligt waren die 2. Klasse Volksschule und die 1. Klasse VMS. 
Aufgrund der kreativen und künstlerischen Besonderheit berichteten die Medien im Bereich Kultur ausführlich über das Projekt. 

Kultur Nr.10

Neue am Sonntag

VN - Bericht 1

VN - Bericht 2


In diesem Schuljahr wurde das Projekt mit einer gemeinsamen Ausstellung in der Villa Claudia abgeschlossen. 
Bei der Vernissage trafen sich Alt und Jung. Menschen aus verschiedenen Lebensbereichen unterhielten sich angeregt. Der Geist einer gemeinsamen Sache wurde spürbar. 

 

Berufspraktische Tage der 4. Klassen

Am 1. und am 2. Dezember konnten die SchülerInnen der 4. Klassen vor Ort einen ersten Einblick in die Berufswelt gewinnen.
Bei ihren Schnuppertagen arbeiteten sie in verschiedenen Betrieben und lernten die unterschiedlichsten Berufsfelder kennen.
Ein herzliches Dankeschön allen Betrieben, die unsere SchülerInnen aufgenommen und betreut haben.
Für unsere SchülerInnen waren diese Tage ein echtes Highlight.

Don Quichotte

Am 10.11. besuchte das Mozartensemble unsere Volksschule. Gemeinsam mit den Kindern wurde "Don Quichotte" aufgeführt und dabei klassische Musik vorgestellt. Begeistert spielten die Kinder mit und ernteten daher auch gehörig Applaus von ihren Mitschülern und Lehrpersonen. So war die Aufführung wieder für alle ein tolles Erlebnis.

Ein neuer "Master" an der Praxisschule

Am Freitag, 5. November erhielt unser Kollege Heinz Siegfried Tragner aus den Händen des Rektors und der Vizerektorin der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg den akademischen Grad "Master of Education" verliehen. Der Graduierung ging ein zweijähriger intensiver Ausbildungslehrgang voraus. Direktion und Lehrkörper gratulieren dem frischgebackenen "Master of Education" ganz herzlich und wünschen alles Gute auf dem weiteren Weg.

Blick und Klick

Am 21. Oktober nahm die 1. PVS-Klasse an der Verkehrserziehungs-Aktion „Blick und Klick“ teil. In überaus beeindruckender Weise wurden uns die Gefahren der Straße spürbar vor Augen geführt. Dieses Erlebnis bleibt sicher in dauerndem Gedächtnis.

Der erste Wandertag !

Den ersten Wandertag ihrer Schullaufbahn hatten die Kinder der 1. Klasse der Praxisvolksschule am Donnerstag, dem 14. Oktober. Zusammen mit ihrem Klassenvorstand und 2 Studentinnen besuchten sie den Wildpark.

Obwohl der Tag nicht so sonnig war, hat der Wandertag allen Beteiligten sehr gut gefallen, was die folgenden Bilder auch zeigen.

"SCRA GOES SCHOOL"

Viel Spaß hatten die Mädchen und Buben der 3a, am 7.10., im Turnunterricht, denn endlich konnte der Preis, den sie im Rahmen des Fair-Play-Völkerball-Projektes gewonnen hatten, eingelöst werden.

Drei Spieler des Bundesligisten: Patrick Scherrer,Andi Simma und Matthias Koch besuchten mit ihrem Betreuer Mario Mayer die SchülerInnen in der Praxisschule.

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung des Clubs konnten die Kinder Fragen an die Fußballprofis stellen, die diese sehr offen und interessant beantworteten. Dann gings ab in die Reichenfeldhalle, wo eine ca 45 minütige Trainingseinheit absolviert wurde.

Abschließend erhielten die SchülerInnen verschiedene Give-Aways und Autogramme. Auch die Einladung zu einem Meisterschaftsspiel nahmen die Kinder gerne an.

Begeistert wurden die engagierten Spieler dann verabschiedet, denn dieser tolle Nachmittag wird allen nachhaltig in Erinnerung bleiben.

Natürlich würden die Mädchen und Buben der 3a auch heuer wieder sehr gerne am Fair-Play-Projekt teilnehmen - aber leider geht das nicht, da es vom ASKÖ nur für die 1.und 2.Klassen HS/AHS vorgesehen ist. Schade!

2a - Jonglierversuche mit Pin Van Soest

Die Mädchen der 2a hatten das große Vergnügen, Frau Pin Van Soest im Sportunterricht als Gast begrüßen zu dürfen. Mit ihrem großen Können und ihrer netten Art begeisterte sie die Mädchen derart, dass diese nach  nur zwei Einheiten total dem Jonglierfieber verfallen sind.

Wir werden also ganz sicherlich -nicht nur- am Ball bleiben und hoffen, dass wir in ein paar Monaten soweit sind, dass wir uns in irgendeinem Rahmen präsentieren können!

Dieses Projekt wurde dankenswerterweise vom VKS (Vorarlberger Kultur Service) unterstützt und hat unseren Turnunterricht sehr bereichert! Vielen Dank!

Start des Schuljahr 2010/11

Das Schuljahr 2010/11 beginnt folgendermaßen:

Schulbeginn: Mo, 13.9. 

Der Start für die Kinder der Volksschule ist für Erstklässler um 8.30, für alle anderen um 8.00.

Die Hauptschüler beginnen einheitlich um 9.00.

Unterrichtsende ist in jeder Schulstufe nach ca. 1 Stunde.